Der Hund wartet im Auto

Insta MT - Übersicht Hund im Auto

Teil 1 - DAS WARUM

Teil 2 - DAS WArten

Teil 3 - Die Temperatur

💥 Aktueller denn je liest man gerade mehrfach täglich: „Den Hund im Sommer im Auto lassen GEHT GAR NICHT. NIE! ENDE!“.
 

🥵 Ich weiß natürlich, aus welchen Beweggründen das so krass formuliert wird – denn leider werden fahrlässig immer wieder Hunde im Auto dem qualvollen Hitzetod ausgesetzt… unfassbar grausam und schrecklich! Und so leicht zu verhindern! Nicht nur durch Verbote… sondern eben auch durch sinnvolle Maßnahmen, und die gibt es! Wie im Hundetraining allgemein gilt auch hier – anstatt es nur zu verbieten, zeige ich Dir, was Du machen kannst und unter welchen Umständen es geht.

🤔 Denn bisher findet man selten Hinweise oder gar Anleitungen, wie man es im Sommer für einen Hund im Auto so gestalten kann, dass sich das Auto nicht zum Backofen mit fatalen Folgen für den Hund entwickelt. Ich glaube, dass aus lauter Sorge um leichtfertigen Umgang damit sich einfach keiner traut, diese Hinweise zu geben.

🤗 Aber es gibt sie – es gibt Möglichkeiten und Maßnahmen, um für kurze Zeiträume und unter engmaschiger Kontrolle – wie z.B. beim Mantrailing Training – unseren geliebten Hunden den Aufenthalt im Auto auch an Sommertagen zu ermöglichen.

🧐 Aber wie geht das nun mit dem Training? Wie kann denn der Hund beim Warten im Auto bleiben?

👉 Durch sinnvolle Maßnahmen (ja, die gibt es!) und engmaschige Überwachung und Kontrolle! Wie im Hundetraining allgemein gilt auch hier – anstatt nur zu verbieten, zeige ich Dir, was Du machen kannst und unter welchen Umständen was geht…

🧐 Denn bisher findet man selten Hinweise oder gar Anleitungen, wie man es im Sommer für einen Hund im Auto so gestalten kann, dass sich das Auto nicht zum Backofen mit fatalen Folgen für den Hund entwickelt. Ich glaube, dass aus lauter Sorge um leichtfertigen Umgang damit sich einfach keiner traut, diese Hinweise zu geben.

 
👉 Wie Du die Aufheizung des Autos verringern kannst:
 
🌳 Natürlich parkst Du im Schatten (ich wollt es nur nochmal gesagt haben)
 
🔁 Du sorgst für ständigen Luftaustausch im Auto durch geöffnete Fenster und Kofferraum
👍 ein Gitter kann eine Abschreckung sein – ein echtes Hinderniss stellen diese Gitter in der Regel aber nicht dar – weder für ausbrechende Hunde noch für Langfinger
👍 lasst die Heckklappe Eures Autos einen Spalt (oder besser ganz) offen. Es gibt Heckklappen-Feststeller, die das Öffnen (oder böswillige Verschließen) der Heckklappe verhindern wenn Euer Auto abgesperrt ist
👍 sorgt für verstärkte Luftzirkulation indem Ihr einen Ventilator im Innenraum laufen lasst (achtet dabei darauf, dass der Ventilator Eurem Hund nicht direkt ins Gesicht bläst sondern der Hund ausweichen kann). Geeignet sind:

👉 batteriebetriebene Campingventilatoren
👉 Solar-Lüfter für Gewächshäuser

😎 Du deckst das komplette Auto mit einem Schattennetz ab. Dieses reflektiert die Sonneneinstrahlung und die Aufheizung wird vermindert

👉 In Verbindung mit geöffneten Fenstern und Heckklappe erlauben diese Netze eine sehr gute Luftzirkulation und verringern durch Reflektion die Aufheizung des Innenraumes erheblich

👉 Das Netz sollte sofort über möglichst das gesamte Fahrzeug/Fahrgastraum ausgebreitet werden

👉 sichert das Netz gegen Abrutschen oder Wegfliegen (Gummibänder mit Haken oder starke Magnete)

👉 das Netz bietet auch noch einen Sichtschutz für Eure Hunde – und es ist nicht sofort auf die Entfernung sichtbar, dass die Fenster des Autos offen sind

🔎 Du kontrollierst die Temperatur über Thermologger im Auto

💦 Und last but not least: Du sorgst dafür, dass Dein Hund immer Zugang zu frischem Wasser hat. Möglichst so, dass er es nicht umschütten kann.
 
🤗 Mit diesen Maßnahmen ist es möglich, für kurze Zeiträume und unter engmaschiger Kontrolle (!!!!!) – wie z.B. beim Mantrailing Training – unseren geliebten Hunden den Aufenthalt im Auto auch an Sommertagen zu ermöglichen.
 

🧐 Klingt gut – aber Ihr habt kein Schattennetz oder Ventilator fürs Auto und wollt Euch das jetzt auch nicht sofort kaufen?

🤗 Dann habt Ihr es als Kunden von INNsider Mantrailing gut:

Ich habe mehrere davon – und ich stelle Euch meine Schattennetze und Solar-Lüfter für die Dauer meiner Trainingseinheiten gerne zur Verfügung (sofern ich sie nicht für meine Hunde im Training selber brauche). Zur Überprüfung der Temperatur habe ich auch ein IR Oberflächen-Thermometer beim Training dabei.

Coole Sache, oder?

❗ WICHTIG – trotz aller genannten Maßnahmen ist es unabdingbar, dass regelmäßig in kurzen Zeitabständen nach den Hunden im Auto gesehen wird und die Temperatur kontrolliert wird! Im Training können wir das umsetzten und haben meistens auch die Möglichkeit, dass meistens 1 Person abwechselnd bei den Autos bleiben kann und sowohl die Hunde als auch die Autos im Auge hat! ❗

 

 

Das Online Seminar zum Thema Hund & Auto

 
💥💪 Das Online Seminar zu diesem Thema: 
 

👉 8. Juli 2021 – 19:30 Uhr

„Hund im Auto – Sicher einsteigen, entspannt fahren und konzentriert loslegen“

🐾 Ines wird Dir Schritt für Schritt vom Einsteigen übers Warten zum Aussteigen für Welpen und auch bereits erfahrene Hunde einen Weg zeigen, mit dem auch Dein Hund keine Probleme mit dem Autofahren bekommt oder wie Du die wieder loswirst.

👉 weitere Details und Anmeldung  zu diesem Online-Workshop