Trainings Grund Sätze - Teil 6

Insta MT Fühlung

Beim Mantrailing dient die leine als Kommunikations-Übermittler

 Je länger die Leine, desto verwaschener die Kommunikation

👉  Die Übermittlung klappt am besten, wenn Du über die Leine eine fühlende Verbindung mit Deinem Hund herstellst – wenn Du Deinen Hund am anderen Ende der Leine fühlen kannst.

🧐  Im Einsteiger Workshop kannst Du bei einer  Mensch-Mensch Übung selber spüren, welche Informationen Du von Deinem Hund über die Leine erfahren kannst – und welche Infos Du über die Leine an Deinen Hund weitergibst. Und wie sich das anfühlt hängen gelassen zu werden, ausgebremst zu werden oder als Team unterwegs zu sein.

👉 Das Leinenhandling ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „Handwerk“ und braucht Übung! Sowohl das Leine verkürzen, als auch die Wiederaufnahme der Leine kannst Du gut als Trockenübung daheim machen, um im Training Deinen Hund möglichst wenig unabsichtlich zu beeinflussen.

👉 Natürlich funktionert Mantrailing – wenn das sorgfältig aufgebaut wird – auch ohne Leine. Dabei wird dann auf eine Informationsquelle verzichtet und der Hund ist bei der Erfüllung der Aufgabe sehr viel mehr auf sich allein gestellt. Gleiches gilt auch für das Trailen ohne Leinenspannung. Es gilt also gut abzuwägen, wann und ob auf die Leine als Kommunikationsmittel verzichtet werden soll.

🚩 Mit der Leine auf Fühlung zu gehen übermittelt Dir wertvolle Informationen Deines Hundes – und unterstützt Deinen Hund bei der Erfüllung seiner Aufgabe. Du möchstes das auch mal ausprobieren? Ich freu mich auf Dich und Deinen Hund!