Monats Rückblick Oktober 2021 – Da ging was

MoRüBli…

Das habe ich heute bei Judith Peters – Smpatexter gelesen – MonatsRückBlick. Genau passend, denn ich habe mir heute gerade überlegt, was das Thema des nächsten Blogs wird.  Bäng – hier ist er! Jetzt bekommt Ihr also einen Monatsrückblick vom Oktober 2021.

Der Monat ging ja gleich mit einem Paukenschlag los – mit der allerersten Heldenwoche überhaupt. Die Idee zur Heldenwoche ist mir tatsächlich erst im August gekommen, umso glücklicher bin ich, dass die Pilotveranstaltung im Oktober gleich starten konnte.

Die erste Heldenwoche überhaupt

Es zeigte sich sofort, wie wertvoll der ganzheitliche Ansatz der Heldenwoche ist. So schön, mit den Meditationen von Tina Schwarz den Tag zu beginnen und mal einen anderen Blickwinkel einzunehmen. Die Trainingspläne und Handlungsempfehlungen von Ines Scheuer-Dinger konnten auch sofort umgesetzt werden, die Hundewiese war der optimalen Ort dafür. Und mit dem Mantrailing Training in kurzen Abständen konnten wir neue Wege gehen und Vorhandenes festigen. Am ersten Tag der Heldenwoche war mir jedoch abends klar – der Sonntag ist zu voll. wir alle waren völlig platt am Abend. Also hab ich für 2022 am Timetable nochmal rumgeschraubt und jetzt fühlt es sich noch runder an. Ich habe auch den Q&A Abend terminlich verlegt und als Abschlussfest am Samstag eingeplant. Denn nach dem Training auf der Straße einfach so „Tschüß“ zu sagen nach dieser intensiven Woche hat sich gar nicht gut angefühlt – deswegen haben wir dieses Mal auch spontan für den Samstag noch ein Treffen ausgemacht. Das war viel stimmiger und wird sofort für die folgenden Veranstaltungen übernommen.

Die Termine für die beiden Heldewochen in 2022 hab ich auch schon fix gemacht und die Anmeldung ist jetzt bereits möglich:

Frühling 2022: 1. Mai bis 7. Mai
Herbst 2022: 25. September bis 1. Oktober

Planung von Mantrailing Seminaren

Der Oktober hat auch eine Entscheidung gebracht: Ich werde in 2022 auch mehrtägige Mantrailing Seminare geben. Es sind zwei Wochenend- und zwei 4-Tages Seminare geplant. Das ist natürlich auch eine super Möglichkeit für die Heldenwochen Teilnehmer*innen für ein Wiedersehen. An den Details bastel ich aber noch. Deswegen kann ich Euch jetzt hier und heute auch noch keine Termine nennen. Diese Seminare stehen für alle offen – ob Anfänger oder Fortgeschritten, denn aus den Erfahrungen der Seminare an denen ich teilgenommen habe, kann ich nur sagen, dass gerade eine bunte Mischung sehr lehrreiche für alle ist. Ich bin schon voller Vorfreude… Wenn Du mehr über die Seminare erfahren möchtest, dann kannst Du Dich hier für den Newsletter anmelden und bist sofort auf dem aktellen Stand.

Neue Teams bei INNsider Mantrailing

Im Oktober durfte ich mehre Teams bei ihren ersten Schritten ins Trail-Leben belgeiten und es ist immer wieder so faszinierend, wie unterschiedlich die Hunde auf dieses Angebot eingehen. Denn die ersten Schritte sind ein reines Angebot an den Hund, zusammen mit uns was Tolles zu erleben. Da war von zaghaften ersten Minischrittchen bis zu full power nach vorne alles dabei. Immer mit dabei beim Antrailen ist „Siri“ – mein Assistenz-Hund. Siri ist sehr genügsam und wartet brav in einer Tasche von Antrailen zu Antrailen. Siri ist ein Plüschhund. Und ja, ich drücke jedem Menschen die Leine eines Plüschhundes in die Hand, bevor wir das mit dem echten Hund machen. Hat sich sehr bewährt. Diesmal sind auch ein ganzer Schwung an Neueinsteigern dabei, die die online Variante des Einsteiger Workshops gemacht haben – auch diese Variante hat sich sehr bewährt.

Untergrund-Architekten mit 4 Beinen

Sie sind wieder da – auf der Hundewiese. Die Tunnelbauer und Haufenwerfer. Und ihnen gefällt der Hügel zu meinem Leidwesen ganz besonders gut. Täglich bin ich beschäftigt, mich um die Löcher zu kümmern und dafür zu sorgen, dass sie sich vielleicht freiwillig doch einen anderen Wohnort suchen. Außenrum ist ja genügend Platz. Denn wo die Tunnelbauer-Löcher auftauchen, folgen meistens leider sehr große Buddellöcher. Und gerade auf der Rückseite des Hügels sind die Hunde offensichtlich häufig unbeaufsichtigt…  die Löcher sind groß und nicht wieder zugeschüttet. Leider. Hast Du vielleicht eine gute Idee, wie ich diese Architekten zum Umzug bewegen kann? Dann freu ich mich über eine Nachricht!

Webseitenfusion

Davon ist bisher von außen nur wenig sichtbar geworden. Zusammen mit der Entwicklung der Heldenwoche habe ich auch die Entscheidung getroffen, meine Webseiten zu fusionieren: Mantrailing und Hundewiese zusammen auf dieser neuen Webseite – mit Blog. Ich war anfangs überzeugt, dass die beiden Bereich zu unterschiedlich sind, als dass sie auf einer Seite zusammen dargestellt werden können. Durch die Heldenwoche bin ich dann aber vom Gegenteil überzeugt worden, denn gerade in der Kombination von beidem liegt ein unglaublicher Mehrwert – und genau da sehe ich mich.

In den vergangenen Wochen habe ich bereits viel Vorarbeit für dieses Zusammenlegen aller meine Angebote auf eine Seite geleistet (meine Hausaufgaben gemacht): Alte Seiten gelöscht, Medien ausgemistet, Verlinkungen gesammelt, die nach der Fusion bitte auch noch zum Ziel führen sollen (und da gibts tatsächlich ein kleines Schmankerl, wenn das doch nicht zu 100% funktioniert). Für die  technische Umsetzung und ein paar Extrawünsche habe ich mir ein starkes Team an die Seite geholt und ich freue mich immer sehr über die gute die Zusammenarbeit mit Werner Witte von Witte Marketing. Ihr habt es auch Werner zu verdanken, dass es z. T. jetzt bereits ein bisschen weniger kompliziert auf meiner Website zugeht. Und danke Werner, dass Du Dich von meinen ständigen „ich möchte das jetzt doch anders machen“ nicht aus der Ruhe bringen lässt.

Miranda 🦔

Miranda lief meiner Tochter während der Heldenwoche auf dem Rückweg von der Schule über den Weg. Ein kleines Igel-Kind – am hellichten Tag. Da gingen bei ihr alle Alarmglocken an und das Igelkind wurde gesichert und dank der professionellen und herzlichen Erstversorgung durch eine absolute Igelfachfrau, hatte die Kleine dann auch gute Chancen. Also haben wir Miranda ein paar Tage intensiv gepäppelt und sie dankte es uns mit super schöner Gewichtszunahme und zunehmender Agilität. Selten hab ich mich so über einen „boxenden“ und „keckernden“ Igel gefreut wie über die nun nicht mehr kleine Miranda. Ich möchte an dieser Stelle noch mal ganz deutlich sagen – ohne die medizinische Erstversorgung wäre Miranda gestorben. Füttern allein hätte nicht gereicht. So aber darf sie nun im Garten von lieben Nachbarn ihren Winterschlaf antreten.

Miss Tiggy 🦔

Kaum zog Miranda aus, da zog Miss Tiggy ein. Bei ihr ist es leider auch mit top Erstversorgung noch nicht in trockenen Tüchern, ob sie sich von dem Befall mit Innenparasiten erholt. Zumal – wie sag ich es höflich – Miss Tiggy jetzt nicht soooo der kooperative Igel wie Miranda ist. Da wurde erstmal in die Spritze mit dem Medikament gebissen, sich zusammengerollt ungeachtet der Tatsache, dass da meine Hand noch drinsteckt und massiv geboxt. Seit gestern sieht es aber tatsächlich etwas besser aus mit der stachligen Dame. Drückt uns die Daumen, dass sie sich so gut weiterentwickelt und dann auch bald draußen noch in den Winterschlaf gehen kann. Und nochmal – auch Miss Tiggy wäre sicher nur mit häuslicher Versorgung ohne fachkompetente medizinische Versorgung gestorben.

Full Moon – Open Heart Workshop 🌕

Last but not least war im Oktober auch noch ein ganz besonderes Event: Der Full Moon – Open Heart Workshop mit Tina Schwarz. Wir hatten hier in Ampfing dazu noch das ganz große Glück, dass die Nacht vom 20. Oktober sternenklar war, so dass der Mond wunderbar hell am Himmel stand. Es waren wirklich ganz besondere Momente, geteilt mit ganz besonderen Menschen. Rund um „Erkennen“ und „Loslassen“ – sehr passend zu den aktuellen Themen mit Jahresplanung, Webseitenfusion (was darf bleiben, was darf gehen) und der in unserem Haus begonnenen Umräum-Aktion.